Fire Testing Technology
KONTAKT

Tel.: + 44 (0)1342 323600

Fax: + 44 (0)1342 323608

E-Mail: sales@fire-testing.com

 

Angebot anfragen:

KLICKEN SIE HIER >>>

WÄHLEN SIE: English French German Spanish Russian Simplified Chinese Traditional Chinese

Prüfgerät für Funktionserhalt unter Brandbedingungen

BS 6387

FTT stellt das Prüfgerät zum Test des Funktionserhaltes von Stromkabeln unter Brandbedingungen gemäß BS 6387 her.

Das gelieferte Prüfgerät ist in der Lage, folgende Punkte zu bewerten:

  • Feuerwiderstand allein (IEC 60331-11/BS 6387 Abschnitt D2)
  • Feuerwiderstand mit Wasser (BS 6387 Abschnitt D3)
  • Feuerwiderstand mit mechanischer Stoßbelastung (BS 6387 Abschnitt D4)

 

1. PRÜFUNG FEUERWIDERSTAND ALLEIN (wie in BS 6387 ABSCHNITT D2 / IEC60331-11 vorgegeben)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das zu prüfende Kabel wird horizontal in der Kammer von Zintec mit 5 Ringklemmen befestigt. Danach wird es einem 610 mm langen Rohrgasbrenner ausgesetzt. Der Funktionserhalt wird während der 3 Stunden dauernden Grasbrenner-Aussetzung, der auf eine entsprechende Temperatur eingestellt ist, überprüft.

 

 

2. FEUERWIDERSTAND MIT WASSER (BS 6387 ABSCHNITT D3)

Das Kabel wird mit einer Metallhalterung befestigt und in einen elektrisch geerdeten Prüfrahmen gelegt, welcher wiederum in eine große, wasserdichte Edelstahlwanne gelegt wird. Der Rahmen ist ebenfalls mit Gasbrennern, einem Sprinklerkopf und einem Stromanschluss ausgestattet, um den Funktionserhalt der Kabel prüfen zu können. Ein 400 mm langer Abschnitt des zu prüfenden Kabels wird für 15 Minuten Flammen mit einer Temperatur von 650 °C, erzeugt durch 5 Gasbrenner mit einem Mittenabstand von 100 mm, ausgesetzt. Danach wird das Sprühen des Wassers eingeschaltet, um die Norm BS 6387 (D3) zu erfüllen. Das Kabel muss den Funktionserhalt sowohl bei Flammen- als auch Wassereinfluss für jeweils 15 Minuten beibehalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. FEUERWIDERSTAND MIT MECHANISCHER STOSSBELASTUNG (BS 6387 ABSCHNITT D4)

IEC60331-11/ BS EN 50200)

Das Kabel wird auf einem vertikalen Brett aus nichtbrennbarem Material (900 mm x 300 mm x 9 mm) montiert. Dieses vertikale Brett wird auf Schwinggummipuffer montiert, um Stößen von einem Balken, der alle 30 Sekunden auf die obere Kante des Bretts fällt, zu widerstehen. Das unter Strom stehende Kabel muss den Funktionserhalt während einer 15-minütigen Flammenaussetzung von einer Brenneranordnung und der Wirkung des fallenden Balkens widerstehen.

 

Produktkatalog anfordern Klicken Sie hier >>