Fire Testing Technology
KONTAKT

Tel.: + 44 (0)1342 323600

Fax: + 44 (0)1342 323608

E-Mail: sales@fire-testing.com

 

Angebot anfragen:

KLICKEN SIE HIER >>>

WÄHLEN SIE: English French German Spanish Russian Simplified Chinese Traditional Chinese

FIPEC Wärmeabgabekoeffizient-Instrumentierung

IEC 60332-3, EN 50399
 

Die Europäische Kommission und EUROPACABLE erstellen gegenwärtig ein Klassifizierungssystem für Elektrokabel für die Europäische Baustoff-Direktive. Diese Klassifikation basiert auf der herkömmlichen Testausrüstung gemäß IEC 60332-3 ausgestattet mit Wärmeabgabe- und Rauchentwicklungs-Messinstrumenten.

Die Messtechnik wurde als Teil des kürzlich abgeschlossenen 3 Jahre währenden Projektes FIPEX (Fire Performance of Electric Cables - Brandverhalten von Elektrokabeln) entwickelt, welches von 4 Laboratorien durchgeführt wurde: SP (Schweden), ISSeP (Belgien), CESI (Italien) und Interscience (GB). Stephen Grayson, Direktor bei FTT, leitete dieses Projekt und Andrew Green von FTT wurde während der Projektlaufzeit zu Interscience versetzt. Andrews Beitrag war die Inbetriebnahme von Instrumenten, sowie die Entwicklung und Wartung der Software und Datenbank.

Der Wärmeabgabekoeffizient wird durch eine fortlaufende Messung des im Verbrennungsprozess verbrauchten Sauerstoffs gemessen. Aus dem Abzugskanal der IEC 60332-3 Kammer werden Proben der Verbrennungsprodukte für die Bestimmung der Menge des Sauerstoffabbaus genommen. Es werden weitere Messungen des Massenflusses und der Rauchtemperaturen vorgenommen und zur Berechnung des Wärmeabgabekoeffizienten herangezogen. Rauchabgabekoeffizienten werden ähnlich mithilfe von optischen Messungen und dem Massenfluss im Kanal berechnet. Andere Verbrennungsprodukte können ebenfalls einfach mithilfe von geeigneten Analysesystemen innerhalb des gleichen Prozesses gemessen werden.

Die Anpassung von vorhandenen IEC 60332-3 Gestellen erfolgt einfach durch Einbau eines mit Instrumenten ausgestatteten Querschnitts in der Absaugvorrichtung. Der Kanalabschnitt enthält alle erforderlichen Prüfspitzen für Gas, Temperatur, Massenstrom und das Rauchmesssystem.

Die Gasanalyseinstrumente befinden sich in einer 19-Zoll-Ablage, welche zusammen mit dem Datenerfassungsgerät in der Nähe des Prüfgerätes oder in einem benachbarten Labor, Büro oder Kontrollraum aufgestellt werden kann.

Die von FTT gelieferte Instrumentenablage und der Datenerfassungscomputer, sowie die Software können ebenfalls verwendet werden, um die gleiche Funktion bei kleineren Cone-Calorimetern zu erfüllen. Kunden mit der FTT IEC 60332-3-Anpassung können daher ihre Instrumentierung zu minimalen Kosten erweitern, um sofort mit Cone-Calorimeter-Untersuchungen zu beginnen.

Die Ablage kann ebenfalls für alle weiteren Kalorimeter, einschließlich dem ISO 9705 Room/Corner Test und dem SBI verwendet werden.

Produktkatalog anfordern Klicken Sie hier >>

Klicken Sie hier, um sich die vollständige digitale Veröffentlichung online anzusehen