Fire Testing Technology
KONTAKT

Tel.: + 44 (0)1342 323600

Fax: + 44 (0)1342 323608

E-Mail: sales@fire-testing.com

 

Angebot anfragen:

KLICKEN SIE HIER >>>

WÄHLEN SIE: English French German Spanish Russian Simplified Chinese Traditional Chinese

Indikativer Feuerwiderstandsprüfofen

Die Feuerwiderstandeigenschaften eines Materials können zur Vorhersage seines Verhaltens herangezogen werden, wenn es spezifischen Wärmebedingungen ausgesetzt ist. Der indikative Feuerwiderstandsprüfofen von FTT kann mit nur einem Bruchteil der für einen großvolumigen Ofen erforderlichen Menge auskommen und liefert eine Methode zur Quantifizierung der Fähigkeit eines Materials oder Baugruppe, hohen Temperaturen zu widerstehen. Der Ofen eignet sich desweiteren ideal für die Bewertung der Feuerleistungsfähigkeit von Klappen und Abschottungen für Gebäudeversorgungseinrichtungen. FTT liefert zwei indikative Feuerwiderstandsprüfofen mit Innenkammern von 1.000 mm (B) x 1.000 mm (H) x 1.000 mm (T) oder 1.500 mm (B) x 1.500 mm (H) x 1.500 mm (T).

Die vier Seiten der Wände sind mit speziellen hochtemperaturbeständigen isolierten feuerfesten Ziegelsteinen auf der heißen Seite und vorgegossenen feuerfesten Gussteilen an den Kanten, die dem Prüfmusterspannrahmen ausgesetzt sind, als auch mit Mineralfaserplatten auf der kalten Seite ausgestattet.

Eine feuerfest verkleidete weiße Wand mit Haken zum Anheben wird ebenfalls geliefert. Hierdurch wird es dem Bediener ermöglicht, eine Seite des Ofens zu schließen, wenn entweder ein Prüfmuster in vertikaler oder horizontaler Ausrichtung für einen Versuch montiert wurde.

Ein Set mit zwei selbstschließenden Kammern dient zur Sicherung des Prüfmuster-Halterahmens am Ofen. Eine luftgekühlte Beobachtungsöffnung aus hitzebeständigem Quarzglas an der Rückwand ermöglicht es dem Bediener, das Verhalten des kompletten Prüfmusters während der Branduntersuchung zu beobachten.

Eine Schiebetür aus einer leichtgewichtigen Aluminiumfaserplatte schottet die Ofenhitze ab, wenn die Beobachtungsöffnung nicht benutzt wird.

Flüssiggasbrenner

Für die 1 m x 1 m x 1 m Ofeninstrumentierung: 2 Brenner, basierend auf einer aufrechten Ofenposition, sind auf den gegenüberliegende Seiten der Ofenwand installiert. Ein dritter Brenner ist in der Nähe des höchsten Punktes des Ofens installiert. Für die 1,5 m x 1,5 m x 1,5 m Ofeninstrumentierung: Es werden fünf Brenner geliefert. Davon können drei gleichzeitig benutzt werden. Jeder Brenner wird mit Flüssiggas und allen vorgeschriebenen Brandsicherheitssystemen, intermittierenden Zündsystemen und eingebauten Temperaturfühlern betrieben.

Hub- und Klemmrahmen für Prüfmuster

Es wird ein nichttragender Rahmen für die vertikale Befestigung von Prüfmustern geliefert. Ein maßgefertigter Hubrahmen mit zwei Seitenhaken zum Heben des Prüfmuster-Klemmrahmens in den Ofen wird ebenfalls geliefert.

Verbrennungsluftgebläse für Ofenbrenner

Das Verbrennungsluftsystem wird vor der Abgabe vollverrohrt und überprüft.
Temperaturfühler und Manometer
Das System wird mit 2 Thermoelementen Typ K und Plattenthermometern geliefert.

SPS-System

Das SPS-System besteht aus einer Siemens SPS-CPU und Siemens-kompatible Remote I/O. Das System ist in der Lage, mit einem SCADA-System zu kommunizieren. Es ist derart konfiguriert, dass es die Erhitzungsanforderung von BS 476 Teil 20 - 24, EN 1363 und der IMO Kohlenwasserstoff-Testkurve erfüllt. Weitere genormte Zeit-Temperaturkurven können ebenfalls im System vorprogrammiert werden.
Der SPS-Controller enthält eine integrierte Benutzerschnittstelle, die erforderliche Datenaufzeichnungs- und Programmiermöglichkeiten und alle erforderlichen Motorstarter für alle Motoren im System.
Das SCADA-System ist programmiert, um Echtzeit-Erhitzungskurven zu liefern und die gesamten Ofensteuerungsinformationen auf dem Computerbildschirm anzuzeigen.

Produktkatalog anfordern Klicken Sie hier >>

Klicken Sie hier, um sich die komplette digitale Veröffentlichung online anzusehen