Dichte des Rauchs aus der Verbrennung oder Zersetzung von Kunststoffen

ASTM D2843

Der Rauchdichtetest nach ASTM D2843, auch bekannt als Fluchtweg-Rauchtest, ist für die Messung der raucherzeugenden Eigenschaften von Kunststoffen unter kontrollierten Verbrennungs- oder Zersetzungsbedingungen vorgesehen. Die Messungen erfolgen im Hinblick auf den Verlust der Lichtdurchlässigkeit durch ein gesammeltes Rauchvolumen, das unter kontrollierten, standardisierten Bedingungen erzeugt wird. Dieser Test wird von Modellnorm-Organisationen bei der Kontrolle der Verwendung von Kunststoffmaterialien in lichtdurchlässigen Anwendungen verwendet. Er kann als Alternative zum-Rauchmessungstest nach ASTM E84 verwendet werden, da diese Testmethode leicht an thermoplastischen Materialien durchgeführt werden kann, die aus dem E84-Testapparat tropfen und herausfallen können. Andere Rauchprüfgeräte, z. B. Kegelkalorimeter nach ASTM E1354, Rauchdichtekammer nach Rauchdichte-Kammer usw. sind ebenfalls bei FTT erhältlich.

FTT Testapparat für Fluchtwegschilder:

Der Fluchtwegschild-Test von FTT dient zur Messung und Beobachtung der raucherzeugenden Eigenschaften von Kunststoffen unter kontrollierten Verbrennungs- oder Zersetzungsbedingungen gemäß ASTM D284310, darf jedoch nicht zur Messung anderer Eigenschaften der Kunststoffverbrennung verwendet werden.

Der Apparat besteht aus:

  • Verbrennungskammer
  • Probenhalter
  • Zündsystem
  • Photometrisches System
  • Steuergerät (inkl. Rauchmelder)

Die Testprobe wird für die Dauer des Tests der Flamme ausgesetzt und der Rauch wird im Wesentlichen in der Kammer, in der die Verbrennung stattfindet, eingeschlossen. Eine 25 mm × 25 mm × 6 mm große Probe wird auf einen tragenden Metallrost gelegt und in der Prüfkammer unter aktiven Flammenbedingungen mit einem Propanbrenner, der bei einem Druck von 276 kPa (40 psi) arbeitet, verbrannt. Die 300 mm × 300 mm × 790 mm große Prüfkammer ist mit einer Lichtquelle, einer Fotozelle und einem Messgerät ausgestattet, um die Lichtabsorption horizontal über den 300 mm Lichtstrahlengang zu messen. Die Kammer ist während der 4-minütigen Testphase geschlossen, mit Ausnahme der 25 mm hohen Belüftungsöffnung um den Boden der Kammer. 

Die Messung erfolgt durch die Übertragung eines Lichtstrahls durch den von der zu prüfenden Probe erzeugten Rauch zu einem Lichtmessempfänger. Die Ergebnisse werden in Einheiten der Lichtabsorption (%) angegeben. Die Lichtabsorptionsdaten werden mit einem benutzerfreundlichen Softwaretool erfasst und über die Zeit aufgetragen. Zwei Indizes, der maximal erzeugte Rauch und die Bewertung der Rauchdichte, werden zur Bewertung des Materials verwendet. Es ist eine hitzebeständige Glastür installiert, um die Beobachtung des Tests während der Durchführung zu ermöglichen.

Fire Testing Technology

Unit 19, Charlwoods Road, East Grinstead,
West Sussex, RH19 2HL, UK

Tel.: +44.(0)1342.323600
Fax: +44.(0)1342.323608
Email: sales@fire-testing.com

Company Reg. No. 2387681
VAT Reg. No. 528.0253.63

    de_DEDeutsch
    Scroll to Top